Archive | November, 2011

Galbiati Group: Bester Lieferant von Siemens Vai

Monday, November 21, 2011

0 Comments

Siemens VAI erkennt die Exzellenz seiner Lieferanten

Download der pdf-Siemens Vai Presse

Strikte Einhaltung der Qualitäts-und Lieferbedingungen, Einschätzung der Preise und des globalen Sourcing-Wertes: Das brachte Galbiati Group die Auszeichnung als besten Siemens Vai Lieferanten für die Jahre 2010-2011 ein.

Innerhalb des Siemens-Konzerns, befasst sich Siemens VAI Metals Technologies (mit ihren Gesellschaften in Österreich, Frankreich, Großbritannien, Italien, USA und Niederlassungen in allen industrialisierten Ländern der Welt, einschließlich Indien, China, Korea, Russland, der Türkei, den arabischen Ländern, Brasilien und Südamerika, etc..)  mit der “schlüsselfertigen” Lieferung von Anlagen zur Herstellung und Verarbeitung von Stahl und Aluminium in Form von langen (Stäbe, Profile, Stangen, etc..) und breiten Produkten (Platinen, Coils, etc..).

SIEMENS VAI MT fungiert im internationalen Maßstab als “Main contractor “ und bietet den Herstellern von Eisen-und NE-Metallen die modernsten Technologien, welche nach der “Qualitätsverbesserung der Endprodukte, der maximalen Automatisierung des Produktionszykluses, dem Umweltschutz durch Verringerung der CO2 Emissionen und anderen Umwelt belastenden Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen streben.

Das Unternehmen beschäftigt tausende von Zulieferanten verschiedener Art, vom Kleinunternehmen bis zum multinationalen Konzernen mit Verteilern auf der ganzen Welt, in Italien, Europa, Indien, China.

Seit Anfang des Jahres hat Siemens VAI MT ein internes Verfahren zur Bewertung der Leistung all solcher Zulieferanten eingeleitet. Ziel war es eine Rangordnung unter den vielen Lieferanten zu erstellen, die im Laufe der Zeit am Besten Siemens VAI MT Erwartungen unter dem Aspekt “Zufriedenheit mit den geforderten Leistungen, mit deren Produkten und/oder Dienstleistungen” erfüllen. Dieses Programm wurde “Supplier Stars Certification Program” genannt.

Galbiati Group: Bester Lieferant von Siemens Vai

Alle Siemens VAI MT Lieferanten wurden in 3 Hauptkategorien nach den Kriterien “Qualität des Produktes und/oder der Dienstleistung“, “Innovation“, “Globale Wettbewerbsfähigkeit” unterteilt. Dank fortlaufenden Bewertungen hat Siemens VAI MT schließlich innerhalb der jeweiligen Kategorien 5 Lieferanten für jede Kategorie gewählt . . .  die Besten! Nämlich die Partner, in denen Siemens VAI MT die besten und wettbewerbsfähigsten Partnerschaften sieht und mit denen Siemens VAI MT beabsichtigt, diesen für beide Seiten vorteilhafte Wachstum fortzusetzen, um erfolgreich im internationalen Markt wettbewerbsfähig zu sein.

Das Motto des ganzen Vorhabens war “MILLIONEN STERNE LEUCHTEN AM HIMMEL, ABER NUR EINIGE WENIGE LEUCHTEN MEHR ALS DIE ANDEREN“;  Um die besten und leuchtendsten der tausende von Sterne zu feiern, konnte kein besserer Standort als das Planetarium von Wien gewählt werden. Die Veranstaltung Siemens Vai 2011 Supplier Stars Ceremony fand am 28. Oktober 2011 statt.

Galbiati Group war eingeladen um der Zeremonie beizuwohnen und wurde als das beste der 5 besten Unternehmen in der Kategorie “Global Competitiveness” gewählt und ausgezeichnet.  Die Siemens VAI MT Geschäftsführung lobte das Unternehmen für die  außerordentlich wirksame  Ausführung  der Produkte mit internationaler Wettbewerbsfähigkeit.

Galbiati Group: Bester Lieferant von Siemens Vai

Auf dem Bild die Sieger der drei Kategorien, die direkt von Werner Auer, CEO von Siemens VAI Metals Technologies ausgezeichnet wurden (von links): Pietro Galbiati, General Manager von Galbiati Group S.r.l. in der Kategorie “Global Competitiveness”, Henry Oberhuber, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges.m.b.H. in der Kategorie ”Product Quality”, und  Dr. Christian Dorninger, Geschäftsführer der Dorninger Hytronics GmbH in der Kategorie “Innovation”.

Es ist das erste Mal, dass Siemens VAI MT diese Auszeichnung seinen drei besten Lieferanten verleiht. Insgesamt sind es derzeit mehr als 6000 die beständig mit Siemens VAI MT zusammenarbeiten. Zwei österreichische und ein italienisches Unternehmen, Galbiati Group.

In Zukunft werden wir diese Auszeichnung alle zwei Jahre verleihen“, versprach der CEO Werner Auer.

Mit dieser Auszeichnung möchten wir das gegenseitige Vertrauen und die strategische Partnerschaft mit unseren Lieferanten stärken, um unseren Kunden so die besten und fortschrittlichsten Lösungen zur Verfügung stellen zu können“, erklärt Auer im Laufe des Abends“, denn mit Qualität, Innovation und  unserer internationalen technischen Wettbewerbsfähigkeit können wir die Chancen nutzen, die uns auf dem internationalen Markt geboten werden

In der Kategorie “Qualität” ging der Preis an “Maschinenfabrik Ges.mbH MFL Liezen“, Gießerei in der Steiermark, einem Hersteller von Gussteilen aus Qualitätsstahl, welche von Siemens VAI MT für die Erstellung von Verschleißteilen in den Stahlwerken genutzt werden.

In der Kategorie “Innovation” wurde das andere österreichische Unternehmen ” Dorninger Hytronics GmbH ” ausgezeichnet , einem Hersteller von Hydraulik- und Mechatroniklösungen, das seit langer Zeit mit Siemens VAI MT für die Optimierung der Automatisierung der Gussanlagen und in vielen anderen Anwendungen zusammen arbeitet.

In der Kategorie “globale Wettbewerbsfähigkeit” wurde Galbiati Group Srl als “Star Lieferant” ausgezeichnet.  Siemens VAI MT verlieh Galbiati diese Auszeichnung für die bewiesenen Fähigkeiten in der Zusammenarbeit, für die Planung und Herstellung von mechanischen Antrieben und mechanischen Teilen für Walzwerke und Gießanlagen. Auer betonte auch wie sich die Zusammenarbeit zwischen Galbiati Group Srl und Siemens VAI MT im Laufe der Jahre gefestigt hat: Kennzeichnend für diese Zusammenarbeit und die Auszeichnung als bester Siemens Vai Lieferant für Bauteile von metallurgischen Anlagen sind die betriebsbereite Flexibilität und hohe Qualität, kombiniert mit Geschwindigkeit und Genauigkeit in der Lieferung.

Die vor etwa 10 Jahren begonnene Partnerschaft zwischen Siemens VAI MT und Galbiati Group ist im Laufe der Zeit auch dank zahlreicher Austausche von Know-how und  Sachkenntnissen zur Optimierung der technischen Lösungen gewachsen, immer mit raschem Feedback und einer direkten und interaktiven Kommunikation.

Siehe auch: Siemens Vai MT and Siemens Vai Metals- Facebook, Winners of Siemens Vai.

Video- Galbiati Group: Bester Lieferant von Siemens Vai

Thursday, November 10, 2011

0 Comments

Siemens VAI erkennt die Exzellenz seiner Lieferanten

Strikte Einhaltung der Qualitäts-und Lieferbedingungen, Einschätzung der Preise und des globalen Sourcing-Wertes: Das brachte Galbiati Group die Auszeichnung als besten Siemens Vai Lieferanten für die Jahre 2010-2011 ein.
 

Der Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wird Assiot vorgestellthttp

Wednesday, November 2, 2011

0 Comments

Der Fall Galbiati macht erneut Schule: nach der Veranstaltung vom 8. Juli 2011 wurde Freitag, den 28. Oktober 2011,das Fallbeispiel Galbiat in Zusammenarbeit mit Staufen Italien, den 21 Assiot Mitgesellschaftern vorgestellt.

Optimierung der Produktion und Lean Production waren die heißen Themen der Veranstaltung; diskutiert wurde darüber sowohl aus theoretischer und akademischen Sicht Dank der ausgezeichneten Präsentation von Herrn Dr. Giancarlo Oriani, CEO von Staufen Italien, sowie aus praktischer Sicht durch die Besichtigung des Unternehmens von Seiten der Mitgesellschafter der Assiot (Werkstatt, Montage).

Der Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wirdDer Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wird

Herr Dr. Oriani hat viele Aspekte angesprochen und das Fallbeispiel Galbiati erläutert. Angefangen beim Grund, woher die Notwendigkeit eines solch radikalen Erneuerungsprozesses kam und welches die bis heute erzielten Resultate waren und welche es in naher Zukunft sein werden. Er hat jedoch auch die Schwierigkeiten und Widerstände des Erneuerungsprozesses angesprochen und hat vor allem erläutert, wie diese überwunden worden sind.

Ab 2003 hat die Galbiati Group nämlich ein exponentielles Wachstum erfahren, sowohl beim Umsatz als auch hinsichtlich der Produktionskapazität und den Humanressourcen: Ein Leitfaden, eine neue Organisation sowie ein Eingriff von Außen zur besseren Organisation und die Aufteilung der Verantwortung und der Aufgaben innerhalb des Unternehmen waren nötig. Galbiati trat wie ein familiärer Handwerksbetrieb auf, in dem jeder alle Arbeiten ausführte. Trotzdem viel gearbeitet wurde, hielten die Ergebnisse nicht immer mit der Effizienz Schritt.

So erklärt sich Staufens Eingriff bei Galbiati mit einem 12-monatigen Arbeitsprogramm, das sich an Disziplin und den Prinzipien der Lean Production orientiert.

Die ersten Besuche von Staufen im Werk Galbiati haben eine Reihe von Engpässen aufgezeigt: die Notwendigkeit des Unternehmens die eigene Organisation zu verbessern um die Wirksamkeit (fristgerechte Lieferungen als Wettbewerbsfaktor und Streichung der entsprechenden Verzugsbussen) sowie die Effizienz zu steigern (Reduzierung der Gesamtkosten für die gleiche Leistung). Weiter waren einige potentiellen Verbesserungsmöglichkeiten im Materialfluss, der Ordnung und Sauberkeit im Werk sowie das gesamte Auftragsmanagement notwendig.
Das Konzept der Lean Production, das sich auf den Fall Toyota der 80er Jahre bezieht, ist die aktuellste Produktionsform japanischer Herkunft, welche auf absoluter Qualität und “just in time” Philosophie basiert.
Grundlegendes Konzept der Lean Production ist, dass die Komplexität selbst mit Kosten verbunden ist. Deshalb muss umfassend der gesamte Produktionsprozess überdacht werden und dabei – vom ersten Moment an – alle in der Firma vorhanden Stellungen im Entscheidungsprozess miteinbezogen werden. Das Produkt als einen Wert betrachten und dabei die Kosten senken, Verschwendungen vermeiden, führt zu einer Komplexitätsreduktion der Produktion, die dadurch flexibler wird und folglich zu einer optimalen Nutzung der Anlage, Reduzierung der Lagerungszeiten, Verbesserung der Planungen und Rationalisierung der Versorgung führt.
Da die Lean Production mit einem besonderem Augenmerk auf die Bedürfnisse der Verbraucher beruht, erscheint diese als eine unausweichlich Wahl für alle Unternehmen, deren oberstes Gebot die absolute Qualität ist.

“Wir haben versucht, die Grundsätze der Lean Production zu etablieren”, erklärt Herr Dr. Oriani “durch die Umsetzung einer systematischen Ordnung und Sauberkeit in der Werkstatt und Montage, Einführung des Konzepts einer starken Partnerschaft mit langfristigen Lieferanten, wobei die Mikro-und Makrobereiche in der Montage und mechanische Bearbeitung speziell neu organisiert wurden. Weiter wurden die Auftragsabwicklungsprozesse optimiert, wobei die Arbeiten in der technischen Abteilung verbessert und schließlich eine neue Organisation definiert wurde um den Produktionsprozess zu verbessern.”Durch die Reduzierung von Verschwendungen, was zu erheblichen Einsparungen an Zeit und dem Ressourcen-Management geführt hat, haben wir die Arbeitsumgebung durch Sauberkeit und Ordnung verbessert und dabei das Verhältnis mit Lieferanten durch die Festlegung von just-in-time-Aufträgen verbessert. Wir haben den Montagebereich neu organisiert und dabei die Verantwortung und Aufgaben jedes einzelnen festgelegt, sowie eine interne Kommunikation zwischen den Abteilungen eingeführt und letztendlich von jeder einzelnen Ressource die Einhaltung der Zeitvorgaben verlangt.”

Die Ergebnisse nach einem Arbeits-und Coaching-Jahr mit Staufen wurden von allen Assiot Mitgesellschaftern bewundert: die Arbeitsbereiche (Werk, Montage) sing gemäß der 5 S Prinzipien geordnet worden (Seiri整理 = leeren, Seiton漢字 = aufräumen, Seiso清楚= glänzen, Seiketsu漢字= standardisieren, Suke漢字= die Standards unterstützten und verbessern). Weiter wurden die Bereiche, die Geräte in den Montagebereichen und die Verarbeitung mit neuer Definition der internen Produktflüsse organisiert, die Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb der Gesellschaft durch Weiterbildungskurse, an denen ein Großteil der Angestellten von Galbiati teilgenommen hat, neu definiert.

Der Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wirdDer Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wird

Es sind interessante Ergebnisse erzielt worden: eine Effizienzsteigerung von 28% bei den Montage- und Anlagezeiten sowie 12% bei der mechanischen Bearbeitung.

“Innerhalb von sechs Monaten haben wir eine deutliche Qualitätssteigerung erfahren, sowohl in der Organisation als auch bei der Aufrechterhaltung der Ordnung und Sauberkeit in der Werkstatt – eine Veränderung, die sich auf die Qualität und den Wert des Produktes widerspiegelt”, erklärt Ivan Folla, kaufmännischer Leiter der Galbiati Group.


Der Fall Galbiati macht Schule: das Fallbeispiel der Gruppe wirdDas Treffen endete mit einem herzlichen Applaus der Assiot Mitgesellschafter und Staufen Mitglieder für Pietro Galbiati, General Manager der Galbiati Group, der dies alles ermöglicht hat; dafür das er die eigene Werkstatt in ein richtig strukturiertes und organisiertes Unternehmen gewandelt hat und für die Auszeichnung als Lieferant des Jahres, die Galbiati von Siemens und Hatebur erhalten hat.


Galbiati Group - Engineering & Machining

23848 Oggiono (Lc) Via Cà Bianca Pascolo, 26 Italy | Fax +39 341.2633300 | s.origgi@galbiatigroup.it
P.Iva: 03301540963 | Capitale sociale: 500.000 euro | REA: MI-1665349
Copyright © 2010 Schnellläuferpressen und Nutenstanzen für Elektrobleche. All rights reserved.
Sämtliche Fotografien werden unter der CreativeCommon-Lizenz Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung veröffentlicht. 
Privacy Policy - Rechtlicher Hinweis

Galbiati Group

LiveZilla Live Chat Software