Archive | February, 2011

Mehrspindel-Bohrmaschinen für Tiefenbohrungen von Rohrböden

Monday, February 14, 2011

0 Comments

Die rasante Entwicklung der Atom- und petrochemischen Industrie sowie die Notwendigkeit der Maschinenbauindustrie über Werkzeugmaschinen zu verfügen, die immer schneller Löcher bohren, haben dazu geführt viel tiefere Löcher bohren zu müssen.

Die Tiefenbohrung ist das einzige System zum Bohren von Löchern mit einer Länge von mehr als das 10-fache des Durchmessers, aufgrund der hohen Spanleistung.

Da die zu bohrenden Bauteile immer größer und die Materialien schwieriger zu bearbeiten werden, besteht manchmal die Nachfrage an Bohrungen in bis zu einem Meter starken Teilen mit Garantie betr. Prezisionsqualität und Wiederholbarkeit der Maschine.

Die Durchführung einer erfolgreichen Tiefenbohrung erfordert die Kontrolle der Spanbildung, gute Schmierung und folglich eine ausreichende Kühlung und eine effiziente Spanabfuhr.

In vielen Fällen müssen Tiefenbohrungen von mehr als das 100-fache des Durchmessers ausgeführt werden, dies gebunden an die Notwendigkeit einer extreme Präzision bei den Maßtoleranzen und die daraus resultierende Oberfläche. Die Spanabfuhr ist hierbei grundlegend: es handelt sich nämlich um einen Verarbeitungsprozess, der ein starkes Know-How zur Entwicklung von stabilen, zuverlässigen High-Tech Maschinen erfordert.

In der Tiefenbohrung sind die Kühlmittelzufuhr und die Spanabfuhr mittels verschiedenen Technologien entwickelt wurden, unter anderem die Kanonenbohrung (GUNDRILL) oder BTA-Bohrung.

Die BTA-Tiefenbohrung weist zudem erhebliche Vorteile gegenüber der gewöhnlichen, jetzt veralteten GUNDRILL-Bohrung auf: durch das Bohr-Rohr wird eine höhere Steife und Präzision erzielt, da die traditionelle Längsnut der Kanonenbohrer nicht vorhanden ist.

Der ständige Umlauf der Kühlflüssigkeit gewährleistet außerdem die problemlose Spanabfuhr nach außen und gewährleistet zudem eine konstante Schmierung und Kühlung des Borhers.

Bohrmaschine mit 3 SpindelnBohrmaschine mit 3 Spindeln

Galbiati hat Bohrmaschinen mit variablem Achsabstand hergestellt und zwar in den Varianten mit zwei und drei Spindeln mit Einzel Z-Achsenbohrung, mit zwei und drei Spindeln mit unabhängiger Z-Achsenbohrung, zum Bohren von Platten und Blenden für Rohrbündel-Wärmetauscher für den Einsatz in verschiedenen Gebieten: Chemie, Petrochemie und Kernenergie unter Verwendung der Technologie zur Tiefenbohrung Typ BTA (STS) oder GUNDRILL.

Der Mehrwert der Galbiati Bohrmaschinen liegt in der Besonderheit einiger Typen, welche mit einer Sonderspindel zum Fräsen ausgestattet sind; diese sind zur Enbearbeitung von Rohrböden (Dämpfer, Rillen, Ausweitungen und Löcher für Zugstangen) sehr nützlich, ohne dabei das Teil auf andere Maschinen verschieben zu müssen.

Die Maschinen sind außerdem mit einem CNC-System Siemens Sinumerik 840D ausgestattet, welches mit einem HEIDENHAIN Längenmessgerät-System kombiniert und sich in einer speziellen Schwebevorrichtung in einer Steuerkabine befindet, die mit unabhängigen vertikaler Bewegung ausgestattet ist

Contatto Skype

GalbiatiGroup

Form
CASE HISTORY

Galbiati Group - Engineering & Machining

23848 Oggiono (Lc) Via Cà Bianca Pascolo, 26 Italy | Fax +39 341.2633300 | s.origgi@galbiatigroup.it
P.Iva: 03301540963 | Capitale sociale: 500.000 euro | REA: MI-1665349
Copyright © 2010 Mehrspindelbohrmaschinen. All rights reserved.
Sämtliche Fotografien werden unter der CreativeCommon-Lizenz Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung veröffentlicht
Privacy Policy - Rechtlicher Hinweis

Galbiati Group

LiveZilla Live Chat Software